Fachgruppe Innovation


Smart Wendeler Land: Erstes Treffen des Inno-Teams

Dass analog und digital keine Gegensätze sein müssen, sondern auch Synergien entfalten können, zeigte, fast schon plastisch, das erste Treffen des Smart City-Fachgremiums „Fachgruppe Innovation“ (Inno-Team) im Landkreis St. Wendel. Denn die Fachgruppe kam hybrid zusammen, ein Teil in der Aula des Gymnasiums Wendalinum, der andere digital.

„Das Inno-Team setzt sich aus wechselnden Vertretern der Kreiskommunen, aus Wirtschafts- und Sozialpartnern zusammen“, erläutert Philipp Reis, Chief Digital Officer beim Landkreis St. Wendel. Hintergrund ist das Bundesmodellprojekt Smart Cities, an dem der Landkreis teilnimmt. Dadurch soll die Digitalisierung in der Region vorangetrieben werden. Dafür gibt es für die kommenden sieben Jahre über 15 Millionen Euro vom Bund, der Kreis steuert zusätzlich knapp 2 Millionen Euro bei. Und das Inno-Team ist eine wichtige Säule des Smart City-Projektes.

mehr erfahren


Erste offizielle Sitzung der Fachgruppe Innovation am 15. Juli 2021

Ergebnisprotokoll:

Der 15. Juli markierte einen Meilenstein des Smart-Wendeler-Land Vorhabens, denn die erste Tagung der Fachgruppe Innovation bedeutete zugleich auch das allererste Zusammentreffen eines Fachgremiums des Projektes. Des Weiteren wurde die Fachgruppe ebenso buchstäblich ihrem Beinamen ,,Innovation‘‘ gerecht, da die Sitzung in einer hybriden Form abgehalten wurde. Das heißt die Teilnehmer waren teils vor Ort dabei aber auch digital zugeschaltet, wobei der Ablauf trotzdem reibungslos verlief.

Inhaltlich wurde ebenfalls direkt losgelegt. In einem ersten Schritt diskutierten Teilgruppen schon erste Grundsätze zur Bewertung von Projektideen. Zudem wurden schon die ersten Ideen der Ökosysteme Mitgestaltung, Daseinsvorsorge und Bürgerdienste diskutiert, nämlich die Idee einer digitalen Mitgestaltungsplattform, der Schwerpunkt Gesundheitsdienstleistungen sowie die Möglichkeiten eines Aufbaus von einem digitalen Netzwerk.

Näheres zu den Gruppendiskussionen sowie alle Einzelheiten der Sitzung entnehmen Sie dem Protokoll.

mehr erfahren (PDF-Datei)


Zweite offizielle Sitzung der Fachgruppe Innovation am 28. Oktober 2021

Ergebnisprotokoll:

Am 28. Oktober durfte das Smart-City-Team die Teilnehmer der Fachgruppe Innovation in dem Freizeithaus St. Mauritius in Tholey begrüßen. Auf der Tagesordnung standen sechs verschiedene Diskussionsthemen, welche im Austausch mit mindestens je einem hinzugezogenen spezifischen Experten behandelt wurden.

Die Themenstation ,,Aufbau eines LoRaWAN-Netzes behandelte hierbei die Datenübertragung über große Entfernungen. Die Themenstation ,,Ausbau des öffentlichen WLANs‘‘ befasste sich mit den Funklöchern des Landkreises. Bei ,,Hopology‘‘ wurde das spielerische Erlernen erster IT-Kenntnisse an Schulen vorgestellt. Die Idee der Effizienzsteigerung der öffentlichen Verwaltung wurde in der Themenstation ,,Entwicklung eines Chatbots‘‘ erörtert. Um die gesamte Bürgerschaft an den Vorteilen der Digitalisierung teilhaben zu lassen, wurde an der Themenstation ,,Digitale Fitness‘‘ über Schulungsmethoden diskutiert. Zuletzt wurde an der Themenstation ,,Bedarfe lokaler Unternehmen‘‘ beraten, wodurch die Unternehmen des Landkreises an dem Smart-Wendeler-Land- Vorhaben teilhaben und einen Mehrwert an dem Projekt erlangen können.

Die kompletten Inhalte der einzelnen Themenstationen entnehmen Sie dem Protokoll.

mehr erfahren (PDF-Datei)                                        zur Bildergalerie


Dritte offizielle Sitzung der Fachgruppe Innovation am 12. Februar 2022

Ergebnisprotokoll:

Am 12. Februar fand die dritte Zusammenkunft der Fachgruppe Innovation statt. Leider konnte diese aufgrund der zu diesem Zeitpunkt herrschenden pandemischen Lage nur auf digitalem Wege via Webex stattfinden.

Auf dem Programm standen Expertenrunden der Ökosysteme Mobilität, Bürgerdienste und Daseinsvorsorge. In dem Ökosystem Mobilität wurde der Themenbereich Verkehrsinfrastruktur angegangen. Besonders eine Ist- und Bedarfsanalyse bestehender Verkehrskonzepte stand hier im Vordergrund, bevor sich zu verschiedenen Lösungsmöglichkeiten beraten wurde. Das Projekt ,,Taptree – Kartenzahlung für das Klima‘‘ wurde in der Expertengruppe zu dem Ökosystem Bürgerdienste behandelt. Das Konzept von Taptree kann zukünftig einen erheblichen Mehrwert für die ökologische Umwelt des Landkreises Sankt Wendel beitragen. Zuletzt wurden in dem Ökosystem Daseinsvorsorge Möglichkeiten für Smart-City-Projekte im Bereich Lebensmittelversorgung des Landkreises besprochen. Die Problematik der Versorgung peripherer Dörfer bildete hier den Schwerpunkt der Expertendiskussion.

Die einzelnen Ergebnisse der Expertenrunden entnehmen Sie dem Protokoll.

mehr erfahren (PDF-Datei)