Hilfsnavigation

logo
start_foto_01
start_foto_02
start_foto_03
start_foto_04
start_foto_05

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Internet-User,

mit angenehmen Temperaturen hält der Frühling Einzug in unsere Region. Diese Jahreszeit lädt ein, bei Spaziergängen, Wanderungen oder Radtouren durch unsere schöne Heimat die Frühjahrsmüdigkeit abzuschütteln oder gemütlich mit Familie, Freunden oder Bekannten im Außenbereich der vielen Cafés und Gaststätten in unserem Landkreis etwas Sonne zu tanken.

Auch der Bostalsee ist gerüstet für die kommenden warmen Monate. Die Bootsverleihstationen sind geöffnet und bieten Gelegenheit, mit Tretbooten den größten Freizeitsee im Südwesten zu erkunden. Der Spielplatz auf der Festwiese wird ab Mai in neuem Glanz erstrahlen. Daneben ist der neue Standort der beliebten Trampolinanlage Tramposaariums. Geplant ist, auf dem Camping-Platz ein Märchendorf einzurichten, um den Aufenthalt in unserer Region noch unvergesslicher zu machen. Am Bostalsee soll zudem ein neues Hotel entstehen. Denn dank unserer vielen Gäste und Besucher gehört der Landkreis zu den touristischen Top-Regionen im Saarland. Beliebt bei Gästen und unseren Bürgern gleichermaßen ist die jährliche Veranstaltungsreihe am Bostalsee mit Kinderfest, Seefest, Sport-Events und vielem mehr. 2014 fällt der Startschuss im Juni.

Auch der Kreisreport 2014 der Arbeitskammer bescheinigt uns in den letzten Jahren eine dynamische und erfolgreiche Entwicklung. Mit der geringen Jugendarbeitslosigkeit gehören wir zu den besten Regionen in ganz Deutschland, die Arbeitslosenquote ist die niedrigste im Saarland. Bei der wirtschaftlichen Entwicklung gab es in den letzten Jahren einen Zuwachs von 14,9 Prozent. Auch hier sind wir die Nummer Eins im Saarland.

Zur Lebensqualität in unserem Landkreis tragen ebenso die gefestigten sozialen Strukturen bei. Viele Bürger, ob Jung oder Alt, engagieren sich in Vereinen, Verbänden oder Hilfsorganisationen, glänzen durch tolle Erfolge. Aus der Fülle der Beispiele seien nur einige wenige genannt: Robert Wagner, der sich seit vielen Jahren für die Hospizbewegung einsetzt. Er war 1997 bei der Gründung der „Christlichen Hospizhilfe im Landkreis St. Wendel e.V.“ beteiligt, von 1997 bis 2002 Vorsitzender dieses Vereins und bis heute Vorstandsmitglied. Er setzte sich auch dafür ein, dass im Landkreis St. Wendel ein SAPV-Stützpunkt (Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung) errichtet wurde, durch den schwerstkranken Menschen eine palliativ-medizinische Versorgung geboten werden kann. Ebenso half er beim Aufbau der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Saarland e.V. (LAG Hospiz) und trug zur Realisierung des stationären Hospiz Emmaus in St. Wendel bei, welches im November 2000 eröffnet wurde. Für sein vorbildliches Engagement erhielt er in Berlin den Ehrenpreis des Deutschen Hospiz- und Palliativ-Verbands. Die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde Nonnweiler wurde dem Ehepaar Anette und Gottfried Hares verliehen. Sie haben nicht nur das in der der Gemeinde ansässige Familienunternehmen Pizza Wagner zu einer der führenden Tiefkühlproduktefirmen in Europa gemacht, sondern sich auch immer vorbildlich für ihre Heimat eingesetzt. Den Landkreis beim Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels vertreten werden Lea Hermann (Gemeinschaftsschule Freisen) und Merlin Gard (Gymnasium Wendalinum). Die Sechstklässler konnten sich beim Kreisentscheid gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und fahren am 7. Mai nach Saarbrücken. Landessieger beim Planspiel Börse wurden bereits die „Börsentechniker“ von der Dr.-Walter-Bruch-Schule (technisch-gewerblicher Zweig). Allen Siegern und Geehrten wünsche ich weiterhin viel Erfolg und danke ihnen, dass sie unseren Landkreis derart vorbildlich repräsentieren.


Landrat
Udo Recktenwald