Soziale Betreuung und Begleitung für junge Flüchtlinge in den Berufsbildungszentren (SBBF)

An der Dr.-Walter-Bruch-Schule (Technisch-gewerblicher Bereich) sind Vorklassen für junge Geflüchtete eingerichtet, die als erstes das Ziel verfolgen, junge Menschen für ihren weiteren Lebensweg auf die Gesellschaft vorzubereiten und ihren Einstieg in die Berufswelt zu begleiten.

Die Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen am BBZ St. Wendel soll letztlich auch den Jugendlichen bei dem Aufbau einer schulischen und beruflichen Perspektive helfen. Hierfür werden die Geflüchteten bei der Praktikumssuche, bei der Berufsorientierung sowie im Bewerbungsprozess unterstützt.

Diese Klassen werden sozialpädagogisch betreut. Im Vordergrund der Arbeit stehen Krisenintervention, Konfliktbewältigung, Beratung bei Behördengängen und Vermittlung an weitere Fachstellen (Beratungsstellen, Nachhilfe, Ärzte und Therapeuten, etc.).

Die sozialpädagogischen Fachkräfte stehen dabei in einem engen und ständigen Austausch mit den entsprechenden Fachlehrkräften und vor allem mit dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin. Darüber hinaus ist der Austausch, als auch die Zusammenarbeit mit gesetzlichen Vormündern, Betreuerinnen und Betreuern sowie anderen Netzwerkpartnerinnen und -partnern äußerst wichtig.

Kontakt:

Vorklassen, Dr.-Walter-Bruch-Schule St. Wendel
Technisch-gewerblicher Bereich
Maria Rayko
Mobil: 0151 61874086
Fax: 06851 801-3099
E-Mail: m.rayko(at)lkwnd.de

 

Gefördert mit Mitteln des Saarlandes und der Europäischen Union