Erneuerung der Heizungsanlage am Unternehmer- und Technologiezentrum St. Wendel (UTZ)

Austausch der beiden Gaskessel durch eine Holzpellet-Heizkessel- und eine Gasbrennwertkesselanlage am Unternehmer- und Technologiezentrum (UTZ), Werschweilerstraße 40, 66606 St. Wendel, im „Zukunftsenergieprogramm kommunal (ZEP-kommunal)“ innerhalb des EFRE-Programms der EU „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“

Im Sommer wurde die Erneuerung der Heizungsanlage im Unternehmer- und Technologiezentrum St. Wendel, abgeschlossen.

Die Gesamtmaßnahme beinhaltet den Austausch der beiden alten Gaskessel durch eine hocheffiziente Pelletheizkesselanlage (105 kW) und eine Spitzenlast-Gasbrennwertkesselanlage (250 kW), Einbau einer Pufferspeicheranlage mit insgesamt 4.680 Liter Wasserinhalt, energetischen Modernisierung  des Heizungsverteilers mit hocheffizienten Heizungspumpen, Mischer und Fühler, Erneuerung der Kaminanlagen, Mess- und Regelungstechnik, Elektrotechnik sowie dem Ausbau des Pelletlagers, Brandschutz- und Malerarbeiten. Die Planung dieser Bauleistungen erfolgte in Eigenregie durch das Amt für Gebäudemanagement und Klimaschutz des Landkreises St. Wendel.

Durch diese Maßnahme werden erhebliche CO2-Einsparungen sowie Kosten in der energetischen Unterhaltung des Gebäudes in den nächsten Jahren erzielt.

Für die Maßnahme hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr im Rahmen des Zukunftsenergieprogramms kommunal mit Zuwendungsbescheid vom 04.07.2017 eine Förderung in Höhe von 86.800 € gewährt. Das Zukunftsenergieprogramm kommunal ist Bestandteil des operationellen Programmes EFRE Saarland im Ziel „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ 2014 – 2020 und wird mit EU-Mitteln finanziert.

Gefördert durch: