Landratsamt

ehemaliges Kreisständehaus
Das einstige Kreisständehaus und heutige Landratsamt auf einer Ansichtskarte aus dem Jahre 1909

Der Hauptsitz der Kreisverwaltung befindet sich in der St. Wendeler Mommstraße 21–31. Das älteste Gebäude, direkt an der Mommstraße stehend, wurde 1901 eingeweiht. Der aus Ostpreußen stammende und in Saarbrücken tätige Architekt Hans Werner Weszkalnys erhielt 1899 vom damaligen Landrat Alwin von Hagen den Auftrag zur Planung eines neuen Verwaltungssitzes, bis 1930 Kreisständehaus genannt. Wahrscheinlich hat sich der Architekt die Bauten seiner Heimat, Nord- und Ostdeutschlands zum Vorbild genommen, denn das Gebäude ist ein Backsteinbau im neugotischen Stil. Neben dem Bau errichtete Weszkalnys 1905/06 im gleichen Stil ein weiteres Gebäude, das zunächst Sitz der Kreissparkasse war.

Hinter dem ehemaligen Kreisständehaus wurde 1958/59 ein viergeschossiger Neubau für die Verwaltung errichtet, 1963/64 ein weiterer Anbau mit zwei Sitzungssälen und einem Foyer, im Untergeschoss mit einer Kantine. Ein dreigeschossiger Erweiterungsbau folgte 1980/81. 1989 wurden das ehemalige Kreisständehaus und die ehemalige Kreissparkasse durch einen Glaspavillon miteinander verbunden.