Kolumne

Der Landrat informiert jeden Monat über das Neuste aus dem Landkreis

April 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Internet-User,

in unserem Landkreis gibt es viele Jugendliche, die sich – schulisch wie außerschulisch – in etlichen Projekten engagieren, Gutes tun, unsere Heimat noch ein Stück lebenswerter machen. Ein vorbildlicher Einsatz, den der Landkreis seit 1990 mit der Verleihung des Jugendpreises honoriert. Der Jugendpreis wird jährlich mit einem bestimmten Motto überschrieben, 2016 lautete es „Wir leben Vielfalt – lokale Integrationsprojekte mit Flüchtlingen“. In der Kategorie „außerschulische Jugendarbeit“ geht der Jugendpreis 2016 an die Jugendgruppe des Theatervereins Sötern. Als im Sommer 2015 die Flüchtlingswelle ihren Höhepunkt erreicht hatte, machten sich die Mitglieder der Jugendgruppe Gedanken, wie sie dieses Thema für ihre Altersgenossen verständlich aufarbeiten können. Gemeinsam mit einem Theaterautor entstand so das Stück „Muslime feiern kein Weihnachten“, dessen umjubelte Uraufführung vor über 300 Zuschauern im April 2016 in Sötern über die Bühne ging. Ein hochaktuelles Thema. Nach den Ferien kommen zwei neue Schüler in eine Klasse: ein Amerikaner und ein Syrer. Der Zusammenprall verschiedener Kulturen, Missverständnisse und Probleme, aber auch entstehende Freundschaften werden in zwei Akten dargestellt – ein hervorragendes, altersgerechtes, nachdenklich stimmendes Stück, das sich mit dem Thema Integration auseinandersetzt. In der Kategorie „schulische Jugendarbeit“ wurde der Jugendpreis der Arbeitsgemeinschaft „Schüler helfen Schülern“ des Gymnasiums Wendalinum verliehen. Wie Integration und Hilfe konkret im Schulalltag aussehen können, zeigt diese AG: In Nachhilfestunden helfen Schüler ihren Mitschülern aus Syrien, Russland und Australien, die deutsche Sprache zu erlernen. Neben Pauken steht aber auch der kulturelle Austausch auf dem Plan, zudem gemeinsame Feste. So profitieren alle von dieser vorbildlichen Integrationsarbeit. Natürlich gab es für den Jugendpreis 2016 auch weitere Bewerber, die alle fantastische Arbeit leisten – daher spreche ich allen Bewerbern sowie natürlich allen Menschen in unserem Landkreis, die sich in der Integrationsarbeit engagieren, meine herzlichen Dank aus!

Momentan läuft eine besondere Vortragsreihe, die die Vergangenheit unserer Heimat beleuchtet: Unter dem Motto „Lokale Erzählungen St. Wendeler Land 5X500“ werden die vergangenen 500 Jahre unserer Region eingehend betrachtet, dabei verständlich in 100-Jahr-Schritten unterteilt. Die großen historischen Entwicklungen in der Neuzeit werden dargestellt und ihre Auswirkungen auf das St. Wendeler Land. Die nächsten Termine: Am Dienstag, 25. April, 19 Uhr, spricht Bernhard W. Planz im Tholeyer Rathaus über das 18. Jahrhundert („Absolutismus, Aufklärung und die Französische Revolution“). Mit Emigration und Immigration aus der Region und in die Region beschäftigt sich Roland Geiger am Dienstag, 9. Mai, um 19 Uhr im Rathaus Oberthal. Dem langen 19. Jahrhundert sind zwei Vorträge gewidmet: am Dienstag, 23. Mai, 19 Uhr, referiert Bernhard W. Planz im St. Wendeler Mia-Münster-Haus zu „Napoleon, Wiener Kongress und seine politischen Folgen“. Das Hiwwelhaus Alsweiler ist am Dienstag, 6. Juni, 19 Uhr, Ort des zweiten Vortrags zum 19. Jahrhundert. Thema: „Die Industrialisierung und ihre Folgen für das Saarland und das St. Wendeler Land“, Referent: Thomas Störmer. Die Abschlussveranstaltung der Vortragsreihe findet am Sonntag, 18. Juni, 16 Uhr, in der Bosener Mühle statt. Hier wird das 20. Jahrhundert im Fokus stehen. Zunächst spricht der Historiker Dr. Paul Burgard über „Zwei Weltkriege in Europa“; anschließend behandelt Klaus Brill die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts unter dem Motto „Frieden und Wohlstand in Europa“. Der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei.

Die Veranstaltungsreihe am Bostalsee beginnt in diesem Jahr bereits am 30. April mit dem Open-Air Event „Celebrate LIVE 2017”. Auf der Festwiese werden unter anderem Mia Julia, Loona, Peter Wackel, Fun Factory, Captain Jack, Ikke Hüftgold, Lorenz Büffel und Oli P auftreten. Am 1. Mai legen Jennifer Rostock, und zwar Sängerin Jennifer Weist und Bassist Christoph Deckert, auf der Festwiese ihr Beauty Division DJ-Set auf. Im Vorprogramm rockt unter anderem die Saarbrücker Band Teilzeithelden mit deutschsprachigem Synthie-Pop-Punk.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest sowie einen schönen Frühling in unserem St. Wendeler Land.

 

Ihr Landrat
Udo Recktenwald