Hilfsnavigation

logo
start_foto_01
start_foto_02
start_foto_03
start_foto_04
start_foto_05

neu & aktuell

Suchergebnis (29 Treffer)

Klimaschutzkonzept für 34 Liegenschaften des Landkreises St. Wendel

27.02.2012

Der Landkreis St. Wendel hatte im November 2010 an das Planungsbüro für Haustechnik Stoll, Kaiserslautern, den Auftrag zur Erstellung eines Energiegutachtens für die Kreisgebäude erteilt.
Im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes wird das Projekt von Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit mit 50 % gefördert.
Die Betrachtung des Klimaschutzteilkonzepts erstreckt sich auf die energetischen Einsparpotentiale, ... mehr

Leitfaden zum Wildschadensersatz

16.11.2010

St. Wendel. Wildschäden sind ein häufiges Ärgernis. Gerade Wildschweine können auf der Suche nach Engerlingen, Mäusen, Würmern und schmackhaften Wurzeln so manche Wiese regelrecht umpflügen. Aber wer muss solche oder andere Schäden bezahlen? Was muss der geschädigte Grundeigentümer beachten? Antworten auf diese und eine Vielzahl weiterer Fragen zum Thema Wildschadensersatz gibt der ... mehr

Neues Förderprogramm für Gastronomiebetriebe

05.07.2010

Ab sofort können Gastronomiebetriebe von einer neuen Landesförderung profitieren.
Das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft in Saarbrücken hat zum ersten mal ein Förderprogramm für gewerbliche Gastronomiebetriebe aufgelegt. Damit soll der Tourismus im Saarland aufgewertet und die Qualität der Einrichtungen nachhaltig verbessert werden.
Das Programm besteht wahlweise aus einem Investitionszuschuss oder aber einem Kreditprogramm und ist auf ... mehr

Leitfaden zur Wildschadensregulierung

05.07.2010

St. Wendel. Wildschäden haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Nicht selten kommt es in diesem Zusammenhang zu vermeidbaren Auseinandersetzungen zwischen betroffenen Grundeigentümern und Jagdpächtern. Der Landkreis St. Wendel hat als Hilfestellung einen Leitfaden erstellt, der sowohl die rechtlichen Grundlagen, als auch das gesetzlich vorgeschriebene Ersatzverfahren ausführlich beleuchtet. Mit der Bereitstellung des Leitfadens möchte der ... mehr

25 Jahre Ausbildungs- und Fortbildungsförderverein St. Wendel - Verein hat schon mehr als 1500 Personen für den Arbeitsmarkt qualifiziert

12.01.2010

St. Wendel (gog). „Unser Ausbildungs- und Fortbildungsförderverein ist ein Erfolgsmodell. Durch verschiedene Ausbildungs-Maßnahmen konnten wir schon mehr als 1500 Teilnehmer für den 1. Arbeitsmarkt qualifizieren“, dieses positive Fazit zog Landrat Udo Recktenwald im UTZ St. Wendel bei einer kleinen Feierstunde zum 25jährigen Jubiläum des Ausbildungs- und Fortbildungsfördervereins, dessen Vorsitzender er ist. Der Verein wurde ... mehr

Landrat unterstützt Forderung der Elternvertretung der Kindertageseinrichtungen nach mehr Mitspracherechten

22.12.2009

St. Wendel. Der Kreiselternausschuss der Kindertageseinrichtungen im Landkreis St. Wendel wehrt sich entschieden gegen die Schmälerung seiner Rechte durch die Landesregierung und fordert mehr Mitspracherechte. Landrat Udo Recktenwald befürwortet das Anliegen der Elternvertretung und bittet den Landkreistag in einem Brief um Unterstützung. Recktenwald: „Vorher waren die Eltern im Ausschuss stimmberechtigt, heute dürfen sie nur noch ... mehr

Landrat Udo Recktenwald unterstützt Resolution der LAG Pro Ehrenamt gegen Verkürzung des Zivildienstes - soziales Ehrenamt stärken statt einschränken

26.11.2009

St. Wendel. Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Pro Ehrenamt, Dachorganisation von 134 Ehrenamtsorganisationen im Saarland, befürchtet durch die geplante Kürzung der Zivildienstdauer von 9 auf 6 Monate einen Einbruch im bürgerlichen Engagement. Landrat Udo Recktenwald unterstützt die Resolution der LAG gegen die Verkürzung des Zivildienstes. Udo Recktenwald: „Die geplante Verkürzung bedroht Ehrenamt und Freiwilligendienst. Wenn die Bundesregierung ... mehr

Sondersitzung des Kreistages St. Wendel am 9. November 2009 / Rede des Landrats

11.11.2009

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Dieser Kernsatz unseres gesellschaftlichen und demokratischen Zusammenlebens darf keine Floskel, schon gar keine leere Floskel werden. Eine Floskel, deren Existenz wir zwar kennen, über deren Bedeutung und Inhalt wir allerdings im alltäglichen Leben oft achtlos hinweg gehen.
Der heutige 9. November ist gleich in mehrfacher Hinsicht der richtige Tag, ... mehr

Impfung gegen die Neue-Influenza A/H1N1 / Liste der Impfärzte

05.11.2009

Wo kann man sich Impfen lassen?
Der Impfstoff ist nicht frei verfügbar und muss in größeren Einheiten verimpft werden. Daher ist es nicht möglich, dass jeder Hausarzt die Schutzimpfung gegen die Neue-Influezna-Grippe durchführt. In Einzelfällen ist eine Impfung auch bei den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbandes möglich. Auch Betriebsärzte können Mitarbeiter in Betrieben impfen. Im Saarland gibt ... mehr

Landrat kritisiert die Reduzierung der Beteiligung des Bundes an Hartz-IV-Kosten

04.11.2009

St. Wendel. Mit großer Sorge sieht Landrat Udo Recktenwald den Beschluss der Bundesregierung, die Bundesbeteiligung an den Hartz-IV-Wohnkosten nochmals zu senken und unterstützt damit die Bundesratsinitiative des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) zur Anpassung der Bundesbeteiligung an den Kosten der Unterkunft entsprechend der tatsächlichen Ausgabenentwicklung. Auch erwartet er die Unterstützung der Initiative des Landes NRW durch die ... mehr

Landkreis St. Wendel will die erfolgreiche Arbeit als Optionskommune fortführen - Kritik an Reduzierung der Kostenbeteiligung des Bundes

19.10.2009

St. Wendel. Die Landräte und Oberbürgermeister der 69 Optionskommunen in Deutschland, die Langzeitarbeitslose und ihre Familien in alleiniger Verantwortung betreuen, wollen ihre erfolgreiche Arbeit weiterhin fortführen und haben sich daher einmütig dafür ausgesprochen, die Befristung der bestehenden Option aufzuheben und ihre zahlenmäßige Erweiterung zu ermöglichen. Dies betonte Landrat Udo Recktenwald nach einem Gespräch aller betroffenen ... mehr

Zwei neue Familienhebammen im Rahmen des Projekts "Frühe Hilfen - keiner fällt durchs Netz" für den Landkreis St. Wendel

19.10.2009

St. Wendel. Im Jahr 2007 wurde das Landesprogramm „Frühe Hilfen – keiner fällt durchs Netz“ ins Leben gerufen und flächendeckend in allen Landkreisen des Saarlandes eingeführt, so auch in St. Wendel. Das Projekt richtet sich an alle Familien mit Kindern bis zum sechsten Lebensjahr und besteht im Wesentlichen aus den drei Bausteinen: Familienhebammen, dem Netzwerk für Eltern ... mehr

Eingeschränkte Nutzung des Weges über die Staumauer am Bostalsee

01.09.2009

St. Wendel (pdk). Wie bereits angekündigt, wurden die Bauarbeiten am Bostalsee wieder aufgenommen und die Verkleidung der Mauer am Staudamm und der untere Dammweg werden fertig gestellt. Durch die Arbeiten kommt es zu Behinderungen und zur zeitweisen Sperrung des Weges über den Staudamm. Die Nutzung ist wie folgt geregelt: Am Wochenende von Freitag 19 Uhr bis Montag ... mehr

Ab 1. Juli nach der Party sicher nach Haus

30.05.2009

Die neuen Nachtbusse fahren im gesamten Landkreis St. Wendel
St. Wendel (pdk). Ab 1. Juli 2009 können Nachtschwärmer ein neues Angebot des Landkreises St. Wendel und der Saar-Pfalz-Bus GmbH (früher RSW) nutzen: den Nachtbus. Auf Initiative der Jungen Union hat der zuständige Kreistagsausschuss (Werksausschuss für den Öffentlichen Personennahverkehr) eine probeweise Einführung von Bussen für samstags ... mehr